Nächstes Spiel
Keine Spiele

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
Juli 2020
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

August 2020
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

September 2020
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930


  NEWS
  9. Spieltag - Mad Dogs U13 erkämpft einen Sieg zum Geburtstag

Bevor der erste Bulli unseres zweiten Spieles gegen Zweibrücken durchgeführt wurde, hatten wir das Vergnügen Jonas (7) zu seinem 12. Geburtstag zu gratulieren.
Das Spiel begann recht ausgeglichen und beide Mannschaften testeten erst mal den Gegner. In der dritten Minute gelang Zweibrücken ein Konter, doch Tom (17) gelang es aufzuschließen und den Angreifer nach außen abzudrängen. Dies beeindruckte unser Team allerdings nicht besonders und unsere erste Unterzahl von der 4. bis zur 6. Minute konnten wir überwiegend im Drittel unserer Gegner verbringen. Das Spiel war recht
ausgeglichen und beide Seiten konnten mehrere Chancen ausspielen. So gelang es Paul, drei Spieler auszuspielen, wurde dann aber von den Verteidigern gestoppt. Jonas (7) fing einen Pass im neutralen Drittel ab und kam zum Schuss, leider wurde der Puck abgefälscht. Als Lennox (81) in der 11. Minute den letzten Gastspieler durch eine Körpertäuschung zu umlaufen, hofften wir auf unser erstes Tor, allerdings stolperte er
über den Schläger des Gegners. Auch in der 12. Minute durften wir wieder Zeuge eines schönen Spielzuges werden. Beim Spielaufbau passte Lennox (81) in die Mitte zu Linus (18), der mit einer geschickten Drehung zu Lasse (12) verlängerte. Lasse hatte freie Bahn und schoss auf das Tor, doch der Goalie fing die Scheibe. Linus (18) gewann den anschließenden Bulli und schob die Scheibe zu Tom (17). Dieser verlängerte direkt zu
Lasse (12) vor das Tor, der die Scheibe über den Schoner des Goalies in das Netz knallte.
1:0 für die MadDogs! Unsere Gäste spornte das Gegentor an und sie bemühten sich einen Anschlusstreffer zu erzielen. Das Spiel verlagerte sich in den verbleibenden Minuten des Drittels stärker in unser Lager und Etienne (1) musste häufiger parieren und konnte auch mit der ein oder anderen Parade unseren Vorsprung sichern.


Auch zu Beginn des zweiten Drittels machte Zweibrücken weiter Druck. In den ersten beiden Minuten gelangen uns keine wirklich gefährlichen Angriffe. In der dritten Minute eroberten wir den Puck im neutralen Drittel. Lennox (81) drang in das gegnerische Drittel ein und schoss kurz nach der blauen Linie auf das Tor. Lasse (12) war auf das Tor gestürmt, bekam den Rebound und schoss. Der Goalie parierte erneut, allerdings war
Lennox weiter auf das Tor gefahren und versenkte den zweiten Rebound eiskalt zum 2:0 im Netz. 20 Sekunden später gab es erneut einen Bulli vor dem Tor unserer Gäste, die das Anspiel gewannen. Ein Stürmer gelang der Konter. Sein Schuss traf Etiennes Maske, der Puck wurde nach oben abgelenkt und überschlug sich ein paar Mal und viel hinter
Etienne in das Tor. 2:1.
Der Anschlusstreffer beflügelte die Mannschaft aus Zweibrücken und so gelang Ihnen 50 Sekunden später der Ausgleich zum 2:2.
Die nächsten Minuten waren hart umkämpft. Beiden Teams gelangen mehrere gefährliche Torschüsse. In der 30. Minute gelang es Lasse (12) erneut einen Pass abzufangen. Direkt vor dem Goalie täuschte Lasse (12) einen Pass nach rechts zu Lennox (81) an, zog die Scheibe dann
blitzschnell nach links und schob sie links vom Torhüter zum 3:2 in das Tor. Obwohl auch der Rest des zweiten Drittels stark umkämpft war, trennten sich die beiden Mannschaften mit 3:2 in die zweite Pause.


Das dritte Drittel begann ähnlich wie das zweite. Zweibrücken nahm das Spiel in die Hand und versuchte erneut einen Ausgleich zu erzielen. In der 42. Minute glänzte Etienne erneut, als er einen gefährlichen Rebound mit der Schlägerhand nach oben abwehrte und sich dann nach hinten lehnte und den Puck – der sich erneut über ihn in das Tor zu drehen drohte – aus der Luft fischte. In der 50. Minute störte ein gegnerischer
Stürmer unseren Aufbau im neutralen Drittel, nutzte seinen Schwung um alleine drei unserer Spieler auszuspielen und erneut den Ausgleich zum 3:3 zu erzielen.
Obwohl es kaum vorstellbar war, legten beide Mannschaften noch eine Schippe drauf. In einer weiteren Unterzahl ab der 53. Minute setzte sich Zweibrücken in unserem Drittel fest, aber irgendwie gelingt es unseren Jungs und Mädels ein Gegentor zu verhindern. Auch danach war der Puck meistens in unserem Drittel. Als Zweibrücken in der 57. Minute wieder vor unserem Tor war, fing Paul (8) den Puck ab, fuhr allen davon und schoss auf
das Tor. Der Goalie blockte den Schuss nicht komplett und die Scheibe prallte an der Innenseite der Beinschienen ab und rutschte langsam über die Torlinie.
Die MadDogs waren erneut in Führung. Einen Bulli vor unserem Tor am Ende der 58. Minute nutzte der Trainer unserer Gäste um seinen Torhüter durch einen weiteren Feldspieler zu
ersetzen. Unser Trainer Darren nahm sofort eine Auszeit, um unserem Team die Taktik für die letzte Minute in Unterzahl zu erklären.
30 endlos scheinende Sekunden schoss die Scheibe immer wieder auf unser Tor, doch dann eroberte Felix (19) den Puck und hatte die wertvolle Sekunde Luft um einen gezielten Schuss in das zweibrückener Tor zu
platzieren. Zweibrücken verzichtete weiterhin auf den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers, doch es blieb beim 5:3 für die MadDogs.


Erneut konnten wir Zeuge davon werden, wie unsere Mannschaft Spiel für Spiel besser zusammenfindet und immer häufiger gute Spielzüge zeigt und dadurch mit Toren und unserem dritten Sieg belohnt wurde, was bestimmt auch für unser Geburtstagskind Jonas (7) etwas ganz Besonderes war.

Michael Hildebrand

Montag, 09. Dezember 2019 um 18:54 (michael.poeltl)

 
Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 476723 | ~ Besucher pro tag: 103.5 | Besucher heute: 133