Nächstes Spiel
Keine Spiele

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
Juli 2020
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

August 2020
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

September 2020
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930


  Spiele
  Mad Dogs - Stuttgarter EC gelb 2019-11-30 13:30:00
SAP-Arena, Nebenhallen
2 : 12
  Turnier: EBW U13 Knaben
  Spielstatistik
1. Drittel
ZeitTeamScoringStand
3 'Stuttgarter EC gelb0 : 1
8 'Stuttgarter EC gelb0 : 2
9 'Stuttgarter EC gelb0 : 3
13 'Mad Dogs# Helms , Jonas 1 : 3
14 'Stuttgarter EC gelb1 : 4
14 'Stuttgarter EC gelb1 : 5
2. Drittel
ZeitTeamScoringStand
20 'Stuttgarter EC gelb1 : 6
3. Drittel
ZeitTeamScoringStand
40 'Stuttgarter EC gelb1 : 7
47 'Stuttgarter EC gelb1 : 8
53 'Stuttgarter EC gelb1 : 9
57 'Stuttgarter EC gelb1 : 10
59 'Mad Dogs# Helms , Jonas 2 : 10
59 'Stuttgarter EC gelb2 : 11
60 'Stuttgarter EC gelb2 : 12
  Spieler
spielerspielegoals assistsstrafe+/-
Helms , Jonas (*)12040
Andelfinger, Felix (*)10000
Gould, Jonathan (*)10020
Strohfeldt, Lasse (*)10000
Bender, Tom (*)10040
Loewen, Alexander (*)10000
Glaser, Lena (*)10000
Cömlekcioglu, Mikail (*)10000
Pöltl, Marlon (*)10000
Belzer, Linus (*)10020
Hildebrand, Alena (*)10000
Gabrys, Etienne (*)10000
Boldin, Nikita (*)10000
Peters, Sophie (*)10000
Bayer, Paul (*)10000
Weigele, Julian (*)10000
Bluhm, Julius (*)10000
Merli, Lennox (*)10040

torwartspiele g. shotsg. goals geh. pen.tor time
Glaser, Lena*106030
Gabrys, Etienne *106030

(*) Spieler ist nicht (mehr) in der Mannschaft oder Gastspieler
  Spielbericht
Am 30.12. empfingen wir die Rebels aus Stuttgart. Beide Mannschaften starteten ins Spiel
und tasteten sich in den ersten beiden Minuten an den Gegner heran. Unsere erste gute
Chance hatten wir kurz vor Ende der zweiten Spielminute, als Nikita (2) den Puck vor
unserem Tor sichert und ihn zu Jonathan (3) in die neutrale Zone passt, der leider nicht
durch die stuttgarter Verteidigung kommt. In der vierten Minute fingen die Rebels einen
Befreiungsschlag ab, passten schnell zu einem freien Stürmer vor unser Tor, der die Scheibe
über Lenas (23) linke Beinschiene lupft und die Gäste in Führung bringt. In den folgenden
Minuten kämpften beide Mannschaften und es gabe mehrere Torchancen auf beiden seiten,
bis unsere Gegner in der neunten Minute zum 0:2 erhöhen. Der Treffer schien unsere
Mannschaft zu verunsichern und so trafen unsere Gegner eine Minute später zum 0:3.
In der 14. Spielminute setzten sich unsere Gäste in doppelter Überzahl in unserem Drittel
fest. Jonas (7) gelang es einen Pass an der blauen Linie abzufangen, sich abzusetzen und den
Anschlusstreffer zum 1:3 zu versenken. Die Freude sollte allerdings nur kurz währen. Bereits
eine Minute später erhöhten die Rebels ihren Vorsprung mit zwei Toren innerhalb einer
Minute auf 1:5, mit dem es in die Drittelpause ging.
Unsere Gegner starten mit Vollgas in das zweite Drittel, gewannen den Bulli und erzielten
nach bereits 14 Sekunden das 1:6. Durch den schnellen Treffer wach gerüttelt zeigten sich
unsere Jungs und Mädels mehr Disziplin auf trotz des hohen Rückstandes weiter und
arbeiteten einige Chancen heraus. Leider scheiterten die meisten daran, dass entweder kein
Spieler vor dem Tor war um den Pass anzunehmen oder die gute Stuttgarter Verteidigung
stoppte unseren Angriff bevor wir zu einem Schuss kamen. Dafür klappte unsere Abwehr
besser, so dass nur selten freie Schüsse auf unsere Torhüter abgegeben wurden. Auch
unsere Goalies glänzten in diesem Drittel mit einigen Paraden. Besonders in den letzten
beiden Minuten gaben die MadDogs alles um einen weiteren Anschlusstreffer zu erzielen,
aber sollte einfach nicht klappen.
Leider lies die Leistung der Heimmannschaft im letzten Drittel wieder nach. Stuttgart erzielte
in der 41. Minute das 1:7, erhöhten in 47. Dann auf 1:8 und in der 54. Minute auf 1:9,
welches vom 1:10 in der 58. Minute gefolgt wurde. Die letzte Spielminute sollte es noch
einmal in sich haben. 36 Sekunden vor Schluss gelang Jonas (7) erneut ein Alleingang auf das
Stuttgarter Tor und er traf zum 2:10. Dies spornte unsere Gäste noch einmal an und sie
verwandelten 23 Sekunden vor Ende das 2:11 und nur 1 Sekunde vor dem Schlusspfiff das
1:12.

Michael Hildebrand
 
Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 476714 | ~ Besucher pro tag: 103.5 | Besucher heute: 124